Blöde Demokratie

31. Januar 2011

Al Jazeera zitiert den früheren israelischen Botschafter in Kairo Eli Shaked:

„The assumption at present is that Mubarak’s regime is living on borrowed time, and that a transition government will be formed for the next number of months until new general elections are held. If those elections are held in a way that the Americans want, the most likely result will be that the Muslim Brotherhood will win a majority and will be the dominant force in the next government. That is why it is only a question of a brief period of time before Israel’s peace with Egypt pays the price.“

Es besteht also die Möglichkeit, dass bei „freien“ Wahlen das falsche gewählt wird. Allerdings könnte sich der Versuch, Mubarak gegen den Willen der ägyptischen Bevölkerung weiter an der Macht zu halten, meiner Ansicht nach als langfristig wesentlich schädlicher auswirken, als dessen Sturz. Auf jeden Fall für die Ägypter, aber auch für die Sicherheit der israelischen Bevölkerung.

Und hier noch ein Artikel zum Einfluss der Muslimbruderschaft bei Zeit-Online.

Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://nachdenklich.blogsport.de/2011/01/31/bloede-demokratie/trackback/

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.