Zeter und Mordio!!!

3. Januar 2011

In Nürnberg-Gostenhof wurden an Sylvester zwei Autos zerkratzt, ein Polizist evtl. durch Feuerwerkskörper leicht am Bein verletzt und die Scheibe einer Bank leicht beschädigt. Au weia! Danach wurden zwar alle Gostenhofer unter 20 Jahren Lebensalter, die sich in einer bestimmten Gegend aufhielten (insgesamt 138), von einer Hundertschaft vermummter USK-Sonderpolizisten selektiert und die Personalien festgestellt, festgenommen wurden aber nur sieben (Dafür aber auch ein paar zusammengeschlagen). Die LeserInnen des Lokalboulevardblattes Abendzeitung befürchten nun deshalb den Untergang des Abendlandes und rufen nach ausgedehnten Vergeltungsmaßnahmen gegen „den linken Mob“. Die Abendzeitung, bzw. Redakteurin Susanne Will findet es „erstaunlich“, dass noch bestimmte rechtsstaatliche Prinzipien gelten und vermummte (!) Sonder-Polizeieinheiten nicht einfach Strafexpeditionen in Stadtteilen durchführen können, wie es ihnen beliebt, sondern sich sehr grob an das Gebot der Verhältnismäßigkeit halten müssen.

Der Anlaß des Ganzen ist wahrscheinlich der Versuch der Polizei, ein Feuerwerk vor dem Nürnberger Knast an Sylvester für die Knastis zu verhindern. Bei den polizeilichen Maßnahmen dieses Jahr dürfte es sich außerdem noch um den Versuch gehandelt haben, möglichst viele Personalien von jungen Linken herauszukriegen.

1 Kommentar

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://nachdenklich.blogsport.de/2011/01/03/zeter-und-mordio/trackback/

  1. Comment von 2-wochen-gramm

    selektiert wurde die also, so was…

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.






Datenschutzerklärung