Erst der GegenStandpunkt, nun wieder die DESI: Nürnberger CSU hetzt weiter

19. März 2009

Nachdem ja in Nürnberg schon richtig bescheuert gegen den GegenStandpunkt gehetzt wurde, wittert die Nürnberger CSU Morgenluft und fordert in einer Pressemitteilung: „Keine extremistischen und antisemitischen Veranstaltungen in städtischen Einrichtungen – gleich ob von rechtsaußen, linksaußen oder religiös-fanatisch
motiviert.“

Als Beleg für ganz, ganz arg schlimme extremistische Veranstaltungen muss auch die „Konferenz gegen Krieg und Militarismus“ herhalten, die in der DESI, einem selbstverwalteten Kulturzentrum stattfand.

Das Ziel der CSU ist es mal wieder, dafür zu sorgen, dass der DESI die städtischen Zuschüsse gestrichen werden. Zum letzten Mal hatte die CSU das nach dem G8-Gipfel versucht, als in der Desi ein Aktionstraining für Block G8 statt fand. Doch obwohl die CSUler kräftig von Ralf Ollert von der Bürgerinitiative Ausländerstopp unterstützt wurden, wollte der Stadtrat damals die Gelder nicht streichen.

Peinlich für die CSU ist, dass der Hass auf alles politisch Linke offenbar so groß ist, dass in der oben verlinkten Pressemitteilung der CSU etliche sachliche Fehler vorkommen. Am witzigsten finde ich, dass die CSU nicht mal in der Lage ist, die richtige Organisation zu nennen, die die Konferenz veranstaltet hat, obwohl das sogar im Desi-Programm stand.

Leider werden aber wieder genug Idioten der CSU auf den Leim gehen. Immerhin war das einzig erfolgreiche Projekt der Nürnberger CSU in den letzten Jahrzehnten die Schließung des KOMMs.

Ja, hetzen können die gut.

5 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://nachdenklich.blogsport.de/2009/03/19/erst-der-gegenstandpunkt-nun-wieder-die-desi-nuernberger-csu-hetzt-weiter/trackback/

  1. Comment von Unliebsamer Einwand

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass Menschen der CSU auf den Leim gehen. Das hört sich so an, als würde sie Menschen manipulieren. Diese Leute, die CSU wählen haben doch einen Willen, ein Interesse, ein Bewusstsein! Kümmer dich doch eher darum, wie es beschaffen ist und was da für falsche Überlegungen drin stecken, wenn man (die CSU) wählt.
    Außerdem hättest du begründen können, was bescheuert an der Hetze der CSU gegen den Gegenstandpunkt war. Ich kenne jetzt deinen Standpunkt, aber Gründe für ihn nicht und ich erfahre als Leser nichts gescheites deshalb!

  2. Comment von Peter Eumel

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass Menschen der CSU auf den Leim gehen. Das hört sich so an, als würde sie Menschen manipulieren. Diese Leute, die CSU wählen haben doch einen Willen, ein Interesse, ein Bewusstsein! Kümmer dich doch eher darum, wie es beschaffen ist und was da für falsche Überlegungen drin stecken, wenn man (die CSU) wählt.
    Außerdem hättest du begründen können, was bescheuert an der Hetze der CSU gegen den Gegenstandpunkt war. Ich kenne jetzt deinen Standpunkt, aber Gründe für ihn nicht und ich erfahre als Leser nichts gescheites deshalb!

  3. Comment von Mathias

    Du meinst doch nicht wirklich, dass Menschen der CSU auf den Leim gehen. Das hört sich an, als würde die Partei mit ihren Aktionen und Aussagen die Menschen manipulieren. Aber, wer CSU wählt macht das doch mit einem Interesse, einer Absicht, Bewusstsein und Willen. Was am (CSU) Wählen falsch ist, wäre eine Frage die viel Interessanter ist: Nämlich regiert werden zu wollen.
    Außerdem hast du völlig offen gelassen, was an der Kritik der CSU am Gegenstandpunkt bescheuert ist. Wir Leser kennen jetzt nur dein Urteil, aber nicht den Grund dafür, also was deine Begründung für es ist! Das wäre weitaus interessanter, als deinen Standpunkt zu erfahren.

  4. Comment von Mathias Riitano

    Du meinst doch nicht wirklich, dass Menschen der CSU auf den Leim gehen. Das hört sich an, als würde die Partei mit ihren Aktionen und Aussagen die Menschen manipulieren. Aber, wer CSU wählt macht das doch mit einem Interesse, einer Absicht, Bewusstsein und Willen. Was am (CSU) Wählen falsch ist, wäre eine Frage die viel Interessanter ist: Nämlich regiert werden zu wollen.
    Außerdem hast du völlig offen gelassen, was an der Kritik der CSU am Gegenstandpunkt bescheuert ist. Wir Leser kennen jetzt nur dein Urteil, aber nicht den Grund dafür! Das wäre weitaus interessanter, als deinen Standpunkt zu erfahren.

  5. Comment von AntiBot

    Das versteht man dann wohl unter GSP-Bots :)

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.






Datenschutzerklärung