Justus in the House von DJ MixMax

6. Juni 2007

Nochmal exklusiv für alle, die es noch nicht gehört haben. Der ultimative Wertmüller-Remix von meinem guten Kumpel DJ MixMax.

Nahrung für Verschwörungstheoretiker

Dass der für Donnerstag geplante Sternmarsch nun wegen der Auseinandersetzungen nicht stattfinden darf, wird sicherlich die Spekulationen darüber, ob Ausschreitungen vom Staat zu Beginn der G8-Proteste gewollt waren, weiter Nahrung bieten. Das Bundesverfassungsgericht rügt zwar das weiträumige Verbot vor dem Samstag, zog aber polizeiliche Einschätzungen, nach dem Samstag zur Entscheidung mit hinzu.

Daraus kann gefolgert werden, dass ein Verbot des Sternmarsches nach Samstag vom Gericht einfacher zu begründen war. Allein, um den Verdacht, das BVG entscheide politisch abzumildern, hätte man sich eine grundgesetzkonformere Entscheidung gewünscht.

Andererseits bleiben so wenigstens die Verhältnisse klar. Wo kämen wir denn dahin, wenn hier jede und jeder die Herren und Damen Staatschefs beim Probleme-in-Afrika-lösen und Klimaretten stören dürfte?

Rostock: Zahl der Verletzten zweifelhaft

5. Juni 2007

Wie der Focus berichtet*, ist die Zahl der Verletzten Demonstranten in Rostock eher zweifelhaft. Das sagten zumindest am Montag sprecher der Klinik Südstadt, der Universitätsklinik in Rostock und des Katastrophenhilfsstabs in der Hansestadt. Keiner der rund 519 Patienten wurde schwer verletzt. In den Krankenhäüsern werde auch keine Patienten mehr versorgt.

Am Sonntag hieß es noch, es seien 30 PolizistInnen und 20 Demonstranten schwer verletzt worden. Wir müssen also davon ausgehen, dass in Rostock mindestens 50 schwer Verletzte weiterhin unbehandelt umherirren, oder es sich einfach nur um Hetze und Sensationsheischerei gehandelt hat.

*Beim Focus sollte man da aber eher vorsichtig sein. Dass er ein Interesse daran haben könnte, die Zahl der verletzten PolizistInnen herunterzuspielen glaube ich aber kaum.