Endlich wächst zusammen, was zusammen gehört

18. Mai 2006

Die (ex)niederländische „Frauenrechtlerin“ Ayaan Hirsi Ali wird nach Informationen der niederländischen Zeitung „De Volkskrant“ in Zukunft für den Konservativen US-amerikanischen Think Tank „American Enterprise Institute“ arbeiten. Über das AEI schreibt das englische Wikipedia:

it has emerged as one of the leading architects of Bush administration’s public policy; more than two dozen AEI alumni have served either in a Bush administration policy post or on one of the government’s many panels and commissions.

Dass Ayaan Hirsi Alis „Islam-Kritik“ „den Amis“ in die Hände spielt, und das vorsätzlich, wird mensch jetzt doch bitte behaupten dürfen, oder?*

*Kritik, Anmerkungen und Beschimpfungen bitte als Kommentar

1 Kommentar

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://nachdenklich.blogsport.de/2006/05/18/endlich-wachst-zusammen-was-zusammen-gehort/trackback/

  1. Comment von edward

    Nun, das ist vielleicht für Ayaan Hirsi Ali selbst eine Art Gemischt-Kalkulation:

    -erst einmal ist sie ohne Bodyguards nicht mehr sicher gewesen, das ist doch ein Verlust an Lebensqualität.

    -Zweitens beschwerten sich ihre spießigen Wohnungsnachbarn – und bekamen Recht, quasi mietmindernd – neben sich eine von Extremisten bedrohte Person wohnen zu haben: „´s ist dem lieben niederländischen Normalo auch nicht zuzumuten, also muss die politische Kritikerin rasch aus dem Haus hinaus!“ (man stelle sich vor, 1930 ff. hätten brave Spießbürger mit dieser Argumentation („wir sind vor SS-Kollateralschäden ja selbst nicht ganz sicher, sie verstehen doch … Albert Einstein oder Hans Jonas … aus dem Berliner Miets-Haus geklagt.

    -Zum dritten winkt ihr wohl eine finanziell attraktive Karriere? Na, und sie ist flexibel und auch schlau genug, in Englisch weiter zu denken/arbeiten, obschon sie sich bewundernswert schnell in der niederländischen Sprache einleben+ausdrücken konnte: DAS ist Integration!

    -Viertens hat sie ja geschwindelt – verzeihliche Notlüge? – um Aufenthalt in den Niederlanden zu erhalten (sollte man Politikerinnen – erst PvdA, dann sozusagen „Bundestagsabgeordnete“ i der ‚tweede kamer‘ (für die VVD) nicht vorübergehend ausnehmen von Abschiebungen/Ausweisungen?

    -Zuletzt, fünftens: vielleicht hat sie einfach Lust auf ein neues Kapitel in ihrem Lebensbuch, ist gar Abenteurerin?

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.






Datenschutzerklärung