Vor Paralleluniversen wird gewarnt

28. April 2006

Wer in Deutschland lebt, darf kein Verhalten an den Tag legen, das die Bildung von Parallelgesellschaften fördert, meint die Bonner Oberbürgermeisterin und SPD-Vizechefin Bärbel Dieckmann. Das ist eine Forderung, über die mensch angesichts obskurster Vereinsmeierei, dem Weiterbestehen seltsamer Verbindungen und der Ungenauigkeit des Parallelgesellschafts-Begriffs den Kopf schütteln möchte.

Was veranlasst Frau Dieckmann zu einem solch gleichermaßen sinnfreien und hetzerischen Ausspruch? Na, ihr habt’s schon erraten, eine Symboldebatte. Zwei SchülerInnen einer Bonner Gesamtschule hatten es gewagt, totalverschleiert in der Lehranstalt aufzutauchen. Die beiden 18-jährigen Frauen, die wohl demnächst quer durch jedes Boulevardmagazin gejagt werden dürften, wurden sofort suspendiert. Sogar der Wolfgang Thierse fand das richtig, denn eine Identifizierung solcher völlig verhüllter Personen sei nur noch über die Stimme möglich. Dies könne auch Ängste auslösen. Die anderen Schülerinnen hätten nicht gewusst, ob die beiden überhaupt zur Schule gehörten.
Ja, furchtbar. Alle beteiligten, die beiden ProvokateurInnen mal ausgenommen, beeilten sich zu betonen, mit einem Verbot religiöser Symbole habe das nichts zu tun. Stimmt. Eher mit einer Kleiderordnung.

So richtig entscheiden konnte mensch sich aber nicht, welche Auswirkungen die Totalverschleierung nun hatte. Während eine Sprecherin der Bezirksregierung meinte, es wurde an der Schule über nichts anderes mehr gesprochen, und keiner hätte sich mehr auf den Unterricht konzentriert, sagte Thierse die zwei Schülerinnen hätten sich „unsichtbar“ gemacht. Ja was denn nun? Den Unterricht gestört oder sich ins Paralleluniversum zurückgezogen?

Natürlich wird vermutet, die beiden Schülerinnen hätten nicht aus eigenem Antrieb gehandelt.

Die beiden haben jetzt übrigens Schulverbot für 14 Tage. Angeblich wird das wieder aufgehoben, wenn sie die Burkas (ist das der richtige Plural?) wieder ablegen.

Ach ja: Quelle

3 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://nachdenklich.blogsport.de/2006/04/28/vor-paralleluniversen-wird-gewarnt/trackback/

  1. Comment von aljuschin

    Eine ganz seriöse Quelle meint folgendes: „Komisch: Nur Wochen vorher waren die Mädchen sogar noch bauchfrei in der Schule erschienen.“

  2. Pingback von nachdenklich :: Verschwörungstheorie als Unsinn entlarvt :: Mai :: 2006

    […] Quellen: hier, hier und hier. […]

  3. Comment von gegennazis

    Dann sollte Frau diekmann vielleicht erstmal bei den Deutschen Anfangen: Wäre da nicht ein Verbot aller Parteien, Bürgerinitiativen, Vereine, etc. ideal? Nur mal so rein Theoretisch.

    Ohne Parallelgesellschaften funktioniert keine Demokratie oder anders ausgedrückt: Wer fördert denn diese durch gezielte desintegration?
    http://gegennazis.wordpress.com/2008/05/17/die-neuen-juden/

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.






Datenschutzerklärung